Grosse Weinkarten

Von René Grüninger

Grosse Weinkarten

Zu einem guten Essen gehört selbstverständlich ein guter Wein. Oder mehrere – ein Schaumwein zum Apéro, ein Weisser für leichtere Speisen, ein Roter für Kräftigeres. Oder wie auch immer – je nach Geschmack. Im Engadin finden sich überdurchschnittlich viele Restaurants mit überdurchschnittlich dotierten Weinkarten. Da geht man a) am besten in Gesellschaft hin, um verschiedene Flaschen entkorken zu können, und lässt sich b) die Weinkarte schon zum Apèro geben, um zumindest einen Überblick über das Kellerangebots zu gewinnen.

 

Die meisten von Essen gehn! Let’s eat out! Engadin 2017/18 empfohlenen Restaurants legen viel Wert auf ein grosses Angebot an Weinen aus der Region – also aus Graubünden, dem Veltlin und dem Südtirol.

Ein paar Beispiele: Im Castell in Zuoz  liegt der Fokus auf Weinen aus dem Alpenbogen, also von der französischen Mittelmeerküste bis nach Ungarn. Im La Padella in Samedan ist die Auswahl schlicht überwältigend, mit Flaschen aus allen grossen Weinbaugebieten der Welt. Ganz stark vertreten ist Graubünden – auch mit vielen der gefragten und raren Weissweine. Im Keller des Waldhaus Sils lagern gegen 35 000 Flaschen aus aller Welt. Besonders eindrücklich ist die enorme Auswahl an Weissweinen. Die Enoteca im Kempinski Grand Hotel des Bains in St. Moritz bietet grosse Weine aus Graubünden, dem Tessin und vor allem aus dem Piemont, die freilich auch ihren Preis haben. Das Angebot in der Enoteca/Osteria Murütsch im Parkhotel Margna in Sils-Baselgia umfasst Weine aus allen Regionen Italiens. Alle Flaschen sind – zu stark reduzierten Preisen – auch «über die Gasse» erhältlich. Das Panoramarestaurant auf Muottas Muragl bietet eine breitgefächerte Auswahl aus allen grossen Weinregionen der Welt.

Diese Aufzählung ist nicht vollständig – Wein zu trinken macht in jedem der 18 in Essen gehn! Let’s eat out! Engadin 2017/18 präsentierten Restaurants viel Freude.